Broncos verlieren erhobenen Hauptes

Samstag, 22. August 2015

fabris-stampfer

Noch völlig ohne Importspieler und ohne Hannes Stofner und Patrick Mair im Sturm sowie Fabian Hackhofer und Daniel Maffia in der Verteidigung konnten die Wildpferde die ersten 40 Minuten vom Resultat her ausgeglichen gestalten, bevor im letzten Drittel die Feldüberlegenheit der Bad Nauheimer Früchte trug.

Die Broncos stellten mit Mark Demetz, Dominik Steinmann und Tobias Ninz drei Torhüter auf, die jeweils ein Drittel lang spielen. Die Gäste gingen in der 14. Minute durch Dineen verdient in Führung, doch Philipp Grandi hätte in den letzten Spielminuten den Ausgleich auf dem Schläger gehabt, als er einen Tap-In nicht verwerten konnte und auf der Gegenseite zeichnete sich Mark Demetz auf einen Ablenker von Aab aus.

Der zweite Abschnitt begann mit einem Paukenschlag auf Seiten der Broncos, als Neuzugang Rupert Stampfer zuerst einen Nauheimer Verteidiger aussteigen ließ und Goalie Mikko Rämö mit einem platzierten Schlenzer ins Kreuzeck keine Chance ließ. Kurz darauf lenkte Dineen die Scheibe in Überzahl unhaltbar für Steinmann in die Maschen, bevor Matthias Mantinger in der 28. Minute mit einem harten und flachen Schlagschuss auf 2:2 stellte. Nach einigen Großchancen der Gäste gingen die beiden Teams beim Stand von 2:2 in die Kabinen.

Im letzten Drittel handelten sich die Broncos zu viele Strafen ein, aus denen die Gäste ausgiebig Kapital schlugen. Harry Lange im Powerplay, Pantic, Lascheit, Frosch mit einem sehenswerten Solo und noch einmal Pantic in doppelter Überzahl stellten den 7:2 Endstand her.

loader