Alps Hockey League
Regular Season
Weihenstephan Arena
30.12.2019 | 20:00
team-broncos-wipptal
Broncos Weihenstephan
- : -
team-redbull-salzburg
Red Bull Salzburg Junior

Wichtiger 4:1-Sieg über die Bullen

Donnerstag, 4. Oktober 2018

2018-10-04-wsv-rbj-web
McNally trifft mit einer starken Einzelleistung zum vorentscheidenden 4:0
Die Wildpferde machten dank eines überzeugenden 4:1-Sieges über die Red Bull Juniors einen Platz in der Tabelle gut und stehen nun auf dem sechsten Platz, zwei Punkte vor Cortina (+1 Spiel) und vier Punkte vor der VEU Feldkirch (-1 Spiel).

Zu Beginn merkte man den Wipptalern die lange Pause an, denn die Gäste machten das Spiel und hatten im Powerplay die erste Großchance des Spiels. Nach und nach fanden die Hausherren aber in die Partie und nach einer guten Chance von McNally zu Beginn der 9. Minute legte dieser nur 40 Sekunden später ideal auf Just ab, der dem Gästegoalie mit einer schönen Bewegung keine Chance ließ. Dieser Treffer tat den Broncos gut, denn nun waren sie es, die das Spiel bestimmten. Just und Kofler hatten exzellente Chancen, bevor ein Schlenzer von Oberdörfer in der 16. Minute den Weg durch Freund und Feind hindurch ins Tor fand. Eine gute Minute später setzte Felicetti nach einer guten Chance von Kruselburger eine super Vorlage von Bustreo zum 3:0 in die Maschen und die Partie war de facto gelaufen.

Zu Beginn Mitteldrittels hatten die Wildpferde mehrere Großchancen durch Sotlar, Kruselburger und Mantinger, doch es gelang ihnen nur ein Tor, als Sotlar mit einem Stretchpass McNally fand, der sich von einem aufsässigen Salzburger Verteidiger nicht aus der Ruhe bringen ließ und Wieser mit einem trockenen Schuss keine Chance ließ. Im Powerplay hatten die Gäste die besten Möglichkeiten und so markierte Nordberg mit einem Mann mehr in der 31. Minute den Ehrentreffer.

Im Schlussabschnitt ließ bei den Wildpferden die Konzentration etwas nach, worunter die Qualität der Begegnung etwas litt, doch die besten Chancen hatten immer noch die Weißblauen, die mit Just, McNally, Bustreo, Oberdörfer und Mantinger das Ergebnis in die Höhe schrauben hätten können, doch Nicolas Wieser war äußerst aufmerksam und zeigte mit mehreren Glanzparaden auf.

Am Samstag sind die Broncos in Dornbirn beim EC Bregenzerwald zu Gast, der aus sechs Spielen bisher nur drei Punkte holen konnte und deshalb alles daran setzen wird, gegen die Wildpferde zu punkten. An der Mannschaftsaufstellung der Broncos wird sich wenig ändern, auch David Gschnitzer, der bereits heute mit Rückenproblemen pausieren musste, wird noch geschont.
loader