Alps Hockey League
Regular Season
Stadio Pranives
09.01.2020 | 20:30
team-groeden
HC Gherdëina
- : -
team-broncos-wipptal
Broncos Weihenstephan

Bann gebrochen - Broncos gewinnen erstmals ein Auftaktspiel der AlpsHL

Sonntag, 16. September 2018

2016-10-15-wsv-ghe-03
Dieses Bild sah man gestern Öfters; die Broncos jubeln über ein Tor
Gestern Abend kam es in Gröden zum Auftaktspiel zwischen dem HC Gröden und dem WSV Wipptal. Alle Fans erwarteten ein hart umkämpftes Spiel, und auch wenn das Ergebnis etwas anderes sagt, das war es auch!

1. Drittel:
Das 1. Drittel war von Beginn an hart umkämpft und spannend. Auf beiden Seiten gab es Chancen, sowohl im 5vs5 als auch im Powerplay. Nachdem die Broncos ihre ersten drei Powerplays nicht nutzten konnten, machte es Gröden auf Anhieb besser. In der 11. Minute musste Tommy Kruselburger auf die Strafbank und nach genau 11 Minuten netzte Michael Sullmann zum 1:0 ein.
Anschließend ging es in der gleichen Tonart weiter, Chancen hir und Chancen dort, doch alles in Allem war das 1:0 für Gröden nicht unverdient!

2. Drittel:
Im 2. Drittel nahm die Ausgeglichenheit nochmals zu, Wipptal spielte etwas besser als im 1. Drittel und konnte sich darausfolgend auch mehr Chancen erarbeiten, auch wenn das Torschussverhältnis etwas anderes sagt (8:15 für Gröden). Die "Chancen" welche Gröden hatte waren oftmals nur Schüsschen, aber keine nennenswerten Möglichkeiten. Es dauerte bis zur 36. Minute bis die Broncos das erste Alps Tor 2018 schossen; nach einem Puckverlust der Grödner im Angriffsdrittel ging alles ganz schnell, Brandon McNally auf Jure Sotlar und dieser netzte vom rechten Bullykreis aus, genau ins lange Eck ein.
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die 2. Pause!

3. Drittel:
Im 3. Drittel spürte dann auch der letzte Fan die Spannung. Jeder im Stadion wusste, das mit dem 2:1 wohl das Spiel entschieden wäre und mit dieser Einstellung spielten auch die beiden Teams. Während Gröden Anfangs des 3. Drittel noch mit dem Innenpfosten haderte, machte es die Broncos besser.
Nachdem der Ex Sterzinger, Derek Eastman, nach 47 Minuten auf die Strafbank musste, klingelte es nach nicht mal einer Minute Powerplay im Gehäuse der Grödner; Goldtorschütze war Brandon McNally! Im Anschluss konzentrierten sich die Broncos aufs Verteidigen und versuchten das Ergebnis zu halten. Gefährlich wurde es nochmals als Fabian Hackhofer 2min 49 vor Ende auf die Strafbank musste, doch Kyle Just regelte alles in Form einer One-Man-Show und netzte 2x in Unterzahl ins leere Tor ein.

Es war am Ende ein hart umkämpfter Sieg für die Broncos und um weitere Spiele zu gewinnen braucht es definitiv eine Leistungssteigerung, jedoch kann man mit den 3 Punkten zufrieden sein und auch mit der Tabellensituation kann man zufrieden sein. Besonders herauzunehmen sind die Leistung von Jonny "WALLini" (96,9% Savequote) und jene von Brandon McNally, welcher an alle 4 Toren beteiligt war. Die Broncos liegen zusammen mit Laibach auf Platz 4 der Tabelle!

Am Donnerstag geht es weiter mit einem Knallerspiel. Um 20:00 treffen die Broncos in Sterzing auf das Team aus Jesenice!
loader