Freundschaftsspiel
Hansjörg Brunner Memorial
Meranarena
21.08.2021 | 16:00
team-broncos-wipptal
Broncos Weihenstephan
L 2:3
rittnerbuam
Rittner Buam

Erster Test endet mit knapper Niederlage

Samstag, 21. August 2021

2021-08-21-wsv-rit
Jakob Rabanser hatte im ersten Spiel alle Hände voll zu tun und entschärfte 25 von 28 Schüssen
Das Auftaktmatch zum Hansjörg-Brunner-Memorial-Turnier in Meran muss Headcoach Dustin Whitecotton noch ohne die Import-Stürmer Bryson Cianfrone und Johan Lorraine bestreiten, die nächste Woche in Sterzing erwartet werden. Da auch keine Leihspieler vom HC Pustertal zur Verfügung stehen, nehmen die erst 16-jährigen Jonas Kerschbaumer und Noah Polig sowie Kevin Messner und Federico Demetz von den Brixen Falcons die freien Plätze im Kader ein.

Die Buam hingegegen müssen auf Smith und Simon Kostner verzichten, können aber vier Imports aufbieten und nehmen im Startdrittel auch sofort die Zügel in die Hand, während die Wildpferde ihren Rhythmus erst finden müssen. Nach fünf Minuten erspielt sich Ritten mit Quinz im Powerplay die erste Großchance, doch Jakob Rabanser hält.

Im Mitteldrittel finden die Broncos zu ihrem Spiel und haben mit Kerschbaumer nach 2 Minuten auch eine gute Möglichkeit, doch er kann den Rebound nach Gander-Schuss nicht im Tor unterbringen. Nach exakt 25 Spielminuten gehen die Buam in Führung, Frei verwandelt nach einem Zuspiel von Sallio zum 1:0. Die Wipptaler nutzen nur vier Minuten später ihre erste Powerplay-Möglichkeit, als Tommy Gschnitzer einen Rebound von Hackhofer zum Ausgleich verwertet. Gleich darauf rettet Rabanser mit einer Großtat gegen Quinz, aber in der 35. Minute ist auch er machtlos, als Julian Kostner vom Bullykreis abzieht und die Buam erneut in Führung bringt.

Nur 32 Sekunden nach der zweiten Drittelpause können die Wildpferde aber wieder ausgleichen, als der starke Niklas Salo für Erlacher in den Slot zurücklegt, Treibenreif die Scheibe nicht unter Kontrolle bringt und Tobias Kofler sie schließlich über die Linie befördert. In der 46. Minute könnten die Broncos sogar in Führung gehen, doch Treibenreif wächst beim 2-gegen-1 von Kofler und Salo über sich hinaus. Sharp vergibt in der 52. Minute einen Penalty, doch unmittelbar nach dem folgenden Bully findet Osburn mit einem präzisen Schuss eine Lücke im dichten Verkehr und sichert seinem Team den Sieg.

Die Broncos treffen damit heute um 16:00 Uhr auf Gastgeber Meran, der einem stark dezimierten HCB mit nur 1:0 unterlegen ist.
loader