Alps Hockey League
Regular Season
Arena Ritten
08.12.2022 | 18:00
rittnerbuam
Rittner Buam
L 5:3
team-broncos-wipptal
Broncos Weihenstephan

Kämpferherz wird nicht belohnt

Donnerstag, 8. Dezember 2022

rabanser
Parierte 35 Schüsse der Rittner Buam: Jakob Rabanser

Am Donnerstag trafen die Wipptal Broncos auswärts auf die Rittner Buam SkyAlps. Nach 60 sehr intensiven Minuten mussten sich die Wildpferde schlussendlich mit 5:3 geschlagen geben.

Die stark geschwächte Mannschaft aus dem Norden Südtirols – es fehlten Maylan, Gander, Conci, Planatscher, Baumgartner, Tommy Gschnitzer und Johannes Gschnitzer – startete bescheiden in die Partie und musste dem Gastgeber die Spielinitiative überlassen. Nach wenigen Minute rettete der Pfosten die Broncos vor dem frühen Rückstand. Wenige Minuten später mussten die Wildpferde das erste Mal auf die Strafbank und die Buam konnten direkt in Führung gehen. Nun allerdings fanden die Wildpferde besser ins Spiel und konnten immer öfter gefährliche Situationen kreieren. In der 16. Minute kamen die Broncos dann, etwas glücklich, zum Ausgleich. Nach einem Torschuss kam der Rebound zu McBride. Dieser dribbelte einen Gegner mit einer Drehung um die eigene Achse aus und beförderte den Puck zurück Richtung Tor. Hawkey, im Tor der Rittner, rechnete nicht mit dieser Aktion und der Puck kullerte durch seine Beine ganz langsam in das Tor.

Im Mittelabschnitt begannen die Blau-Weißen wesentlich besser und die erste Powerplaymöglichkeit der Broncos wurde direkt genutzt. Nach einem schönen Pass von Giftopoulos auf Mizzi, hämmerte dieser den Puck unter die Querlatte zur 2:1 Führung. Nun allerdings übernahmen wieder die Rittner das Zepter in die Hand und konnten durch zwei ähnliche Treffer – jeweils ein Pass in die Mitte – mit 3:2 in Führung gehen. Im letzten Abschnitt konnten die Rittner zwar die Führung direkt erhöhen, doch die Broncos gaben nicht auf und kämpften sich zurück in die Partie. Mizzi konnte erneut einen Fehler von Hawkey nutzen und zum 4:3 verkürzen. Die Broncos warfen alles nach vorne, doch leider reichte der Wille nicht aus und die Rittner entschieden die Partie mit einem Schuss in das leere Tor.

loader