Das nächste hochkarätige Heimduell

Freitag, 20. Oktober 2017

2017-01-10-wsv-cor-web2

Morgen Abend um 19:30 Uhr steigt das nächste hochkarätige Sechs-Punkte-Spiel in der Weihenstephan Arena, wenn die Broncos ihren Tabellennachbarn SG Hafro Cortina empfangen.

Die Ampezzaner waren bereits letztes Jahr so etwas wie ein Überraschungsteam und scheiterten nur knapp am Einzug in die Master Round. Im Viertelfinale schalteten sie dann den HC Pustertal aus, bevor sie im Halbfinale gegen die übermächtigen Rittner Buam knapper als erwartet ausschieden. Das Management um den sportlichen Leiter Giorgio De Bettin konnte im Sommer den Kern des Teams zusammenhalten, inklusive Trainer Drew Omicioli und das tödliche Sturmpaar Brace-Torquato.

Letzterer ist zwar morgen gesperrt, aber steht mit 19 Punkten aus 8 Spielen immer noch an zweiter Stelle der Scorerwertung, während Riley Brace mit 10 Toren und 16 Assists in 11 Spielen auf Platz eins einsame Kreise zieht.

Mit zwei Spielen mehr hat Cortina ebenso wie die Zeller Eisbären drei Punkte Vorsprung auf die Wildpferde, die am Mittwoch spielfrei waren und auf Platz sieben der Tabelle zurückgerutscht sind. Mit einem Sieg über den Tabellennachbarn könnten die Broncos allerdings zumindest Platz sechs zurückerobern, und wenn Ljubljana in Zell am See gewinnen sollte, dann stünden die Wildpferde wieder auf Platz fünf.

Dies wird allerdings ein schwieriges Unterfangen, denn obwohl Kapitän Fabian Hackhofer und wohl auch Felix Brunner im Sturm zurückkehren werden, stehen mit Tobias Kofler und Ivan Deluca zwei wichtige Stürmer auf der Verletztenliste, während Daniel Erlacher morgen eine Sperre absitzen muss.

Das Spiel verspricht in jedem Fall Spannung pur und viele Tore, denn sowohl Cortina als auch die Broncos befinden sich was die erzielten Treffer pro Spiel angeht unter den besten fünf Teams der Liga.

loader