Broncos bestätigen Offensivtrio

Freitag, 29. Juni 2018

kofler-mantinger-sotlar
Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, drei weitere wichtige Vertragsverlängerungen vermelden zu können. Die Stürmer Tobias Kofler, Matthias Mantinger und Jure Sotlar werden auch in der Saison 2018/19 das Trikot der Wildpferde tragen.

Der bald 26-jährige Center Tobias Kofler ist aus dem Team der Broncos nicht mehr wegzudenken und ist dank seines unermüdlichen und extrem schlauen Zweikampfverhaltens ein unverzichtbarer Spieler. In der abgelaufenen Saison musste sich „Tube“ nach vier Spielen einer Meniskusoperation unterziehen und fiel deshalb insgesamt zehn Spiele lang aus, doch in der zweiten Saisonhälfte kehrte er zur alten Form zurück. Während dem 171 cm großen und 78 kg schweren Wirbelwind in seinen ersten zehn Spielen nur ein Tor gelang, erzielte er in den letzten 20 Spielen weitere fünf Treffer und 6 Assists. In den Playoffs gegen Asiago war er zusammen mit Ivan Deluca der beste Spieler der Broncos und wird auch nächste Saison ein sehr wichtiger für Headcoach Ivo Jan sein.

Dem 22-jährigen Kalterer Matthias Mantinger, der seit der Saison 2011/12 bei den Broncos spielt und in Sterzing das Sportgymnasium absolviert hat, gelang nach dem Durchbruch in der Premierensaison der Alps Hockey League in der vergangenen Spielzeit eine beeindruckende Draufgabe. Mit 15 Toren, 11 Vorlagen und 26 Scorerpunkten behauptete er sich als drittbester Torschütze und fünftbester Scorer im Team. Gleichzeitig war seine Plus-Minus-Bilanz von +19 die drittbeste im Team und die beste unter den nicht ausländischen Spielern.

Der pfeilschnelle Flügelstürmer weiß sich mit 182 cm Größe und einem Gewicht von 84 kg auch körperlich zu behaupten und wird alles daran setzen, auf die sehr gute Saison aufzubauen und sich weiter zu verbessern. Eines seiner Ziele für die kommende Spielzeit ist es, den Sprung ins Nationalteam zu schaffen, wo er bereits seit zwei Saisonen Teil des erweiterten Kaders ist und auch 17 Länderspiele absolviert hat, aber noch nicht für die Weltmeisterschaften einberufen wurde. Ein Dank geht an den Heimatverein von Matthias Mantinger, den SV Kaltern, für die gewohnt unkomplizierte Abwicklung der Formalitäten für die Leihgabe.

Auch Mantingers slowenischer Sturmpartner Jure Sotlar wird eine weitere Saison das weißblaue Trikot der Wildpferde tragen. Der 172 cm große und 74 kg leichte Offensivspezialist konnte seine persönliche Statistik aus der ersten AHL-Saison, in der er Topscorer und zweitbester Torschütze bei Jesenice war, noch einmal verbessern. Mit 22 Toren, 35 Assists und 57 Punkten in 40 Regular-Season-Spielen sowie drei Vorlagen in vier Playoff-Spielen war er nach Ben Duffy der produktivste Spieler der Wildpferde. Der schnelle und sehr wendige Flügel, der trotz seines relativ jungen Alters von bald 25 Jahren auch 139 EBEL-Spiele mit Olimpija Ljubljana im Curriculum hat, bestach dabei sowohl durch sein gutes Auge für seine Mitspieler wie auch durch seinen gefährlichen Schuss. Die Nummer 33 wird somit auch in der kommenden Spielzeit eine der wichtigsten und gefährlichsten Waffen der weißblauen Offensivabteilung sein.
loader
schneemann-1920

Family Day

Am 13. Jänner ist Familientag in der Arena - Spielanpfiff gegen den HC Fassa um 18:00 Uhr