Playoff-Qualifikation beginnt am 11.02.

Freitag, 7. Februar 2020

kalender
Nun ist der Kalender der Qualification Round offiziell und der Weg der Broncos durch die beinharte Playoff-Qualifikation beginnt so wie die erste Phase der Regular Season aufgehört hat: Mit einem Heimspiel gegen den KAC. Es folgen schwierige Auswärtsspiele in Wien und Salzburg, bevor es am Dienstag, den 18. Februar in der Weihenstephan Arena zum ersten Showdown mit dem EHC Lustenau kommt, der als Gruppenerster in die Qualifikation startet.

Am Samstag, den 22. Februar emfpangen die Wildpferde dann die Vienna Capitals Silver in der Weihenstephan Arena, bevor es ab dem 25. Februar Schlag auf Schlag geht. Jeweils im Abstand von zwei Tagen spielen die Broncos in Gröden (25.02.), in Lustenau (27.02.), zuhause gegen Gröden (29.02.), in Klagenfurt (02.03.) und zu Hause gegen die Red Bull Juniors (04.03.).

Vom ersten Spiel an ist Höchstspannung garantiert, und genau genommen beginnen die Playoffs für die Teams in der Qualification Round bereits am 11. Februar. Die Intensität in jedem einzelnen dieser Spiele wird einem Playoff-Spiel in nichts nachstehen, denn es geht in jedem Spiel um alles. Wie eng die Runde zu werden verspricht, zeigt der Blick auf die Abschlusstabelle ebenso wie die Resultate der Teams untereinander. Jeder kann gegen jeden gewinnen und fast jedes Team hat gegen alle Gegner schon einen Punkt geholt.

Die fiktive Tabelle der Begegnungen dieser Teams untereinander ist mehr als überraschend:

#Team Pts GF GA GD 
 1WSV1831310
 2GHE1735296
 3RBJ15402614
 4KA2152532-7
 5EHC1429263
 6VCS112945-16

An erster Stelle die Broncos, die mit 12 in der Weihenstephan Arena gewonnenen Punkten auch das heimstärkste Team waren. Interessant ist auch, dass Wien mit elf Punkten fast die Hälfte aller Punkte ausgerechnet gegen die Gegner in der Qualification Round geholt hat, zehn davon zuhause und nur einen auswärts.

Die größte Überraschung ist mit Sicherheit die, dass Lustenau ausgerechnet gegen die Gegner in dieser Qualifikationsgruppe im Durchschnitt mit 1,1 Punkten pro Spiel weit weniger Punkte geholt hat als in den restlichen Spielen (fast 2 Punkte pro Spiel). Mit nur 11 Punkten aus diesen 10 Spielen landen die Vorarlberger auf dem vorletzten Platz dieser fiktiven Tabelle, aber das wird mit Sicherheit nicht so bleiben. Auf dem Papier verfügt der EHC Lustenau über den stärksten Roster dieser Gruppe und geht als Favorit auf den Gruppensieg ins Rennen.

Die Duelle mit dem Erzrivalen des HC Gherdeina, die für Weißblaue Fans ohnehin immer etwas Besonderes sind, haben diesmal haben diesmal eine Extraportion Pfeffer, denn die Ladiner konnten in dieser Saison beide Spiele für sich entscheiden.

Alle Spiele der Broncos auf einen Blick:
• DI, 11.02. 20:00 - VS KA2
• DO, 13.02. 19:00 - @ VCS
• SA, 15.02. 19:15 - @ RBJ
• DI, 18.02. 20:00 - VS EHC
• SA, 22.02. 19:30 – VS VCS
• DI, 25.02. 20:30 - @ GHE
• DO, 27.02. 19:30 - @ EHC
• SA, 29.02. 18:00 – VS GHE (Family Day)
• MO, 02.03. 20:00 @ KA2
• MI, 04.03. 20:00 VS RBJ

Zum Spielkalender
loader