Broncos trennen sich von Zdenek Travnicek

Freitag, 24. Januar 2014

zdenek-travnicek-web

Der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan gibt mit großem Bedauern bekannt, dass Zdenek Travnicek nicht mehr Headcoach der ersten Mannschaft ist. Jugendcheftrainer Michael „Mitch“ Pohl wird das Team mit sofortiger Wirkung übernehmen und bereits morgen beim Auswärtsspiel gegen Fassa hinter der Bande stehen.

Der sportliche Leiter Egon Gschnitzer begründet diesen Schritt wie folgt: „Der Draht zwischen Trainer und Mannschaft war gerissen, wir mussten eine Entscheidung treffen. Travnicek hat dieser Mannschaft in technischer und taktischer Hinsicht enorm weitergeholfen, aber zuletzt konnte er zu viele Spieler nicht mehr erreichen. Wir wünschen ihm in seiner weiteren Laufbahn viel Erfolg.“

Die Entscheidung, Mitch Pohl mit der Führung des Teams zu betrauen hat laut Gschnitzer zwei Gründe: „Wir haben nicht mehr die Zeit, uns auf eine lange Trainersuche zu begeben und außerdem wissen wir, dass Mitch dem Team jetzt genau das geben kann, was es am meisten braucht. Mitch ist ein exzellenter Motivator, der es schafft, aus jedem Spieler das Beste herauszuholen. In dieser Situation ist dieser Aspekt der allerwichtigste, denn es sind nur mehr elf Spiele bis zu den Playoffs.“

Mitch Pohl ist seit der Saison 2011-12 Cheftrainer der Broncos-Jugend und kann auf eine reiche Erfahrung als Profi in Deutschlands höchsten Spielklassen zurückblicken: zu 275 DEL-Spielen und 364 Spielen in der ehemaligen Eishockey-Bundesliga, die er bis auf ein zweijähriges Intermezzo beim ESV Kaufbeuren vollständig in Rosenheim absolvierte, kommen noch weitere 250 Spiele in der 2. Bundesliga (ERC Ingolstadt), der Oberliga Süd (EHC Bad Aibling), der Bayernliga und wieder in der Oberliga (Starbulls Rosenheim). In Rosenheim wurde er kurz vor Ende seiner aktiven Laufbahn für 700 Meisterschaftsspiele im grün-weißen Dress geehrt.

Präsident Simone Bressan nimmt aber auch das Team in die Verantwortung: „Das Minimalziel sechster Platz nach dem Ende der Regular Season muss erreicht werden, jetzt gibt es keine Ausreden mehr. Nun liegt der Ball bei den Spielern, sie sind jetzt gefordert. Von Vereinsseite wird Mitch jegliche Unterstützung bekommen, die er benötigt, denn die Arbeit mit der Jugend darf auf keinen Fall vernachlässigt werden. Wir wissen, dass die Spieler höchsten Respekt vor Mitch haben, aber sie müssen ihm jetzt helfen und alles geben, um diese verkorkste Saison doch noch in die richtige Richtung zu drehen.“

Foto: Zdenek Travnicek wird von Mitch Pohl hinter der Bande der Broncos abgelöst (Oskar Brunner)

loader