Freundschaftsspiel
Preseason
Arena Ritten
23.08.2019 | 20:00
team-rittnerbuam
Rittner Buam
L 5:6 OT
team-broncos-wipptal
Broncos Weihenstephan

Achtungserfolg im ersten Spiel

Samstag, 24. August 2019

2018-19-eisendle
Paul Eisendle erzielte mit Mathieu Lemay (2) und Slater Doggett (2) die Tore der Broncos
Die Wildpferde mussten im ersten Vorbereitungsspiel zwar den Rittner Buam mit 6:5 nach Verlängerung den Vortritt lassen, doch allein die Tatsache, dass sie einem der Titelfavoriten über gut zweieinhalb Drittel mehr als tapfer die Stirn bieten konnten und nur ganz knapp am Überraschungssieg vorbeigeschrammt sind, ist bereits ein großer Erfolg.

In den ersten zehn Spielminuten waren die Hausherren deutlich besser, und nur einem glänzend aufgelegten Jason Bacashihua war es zu verdanken, dass der Führungstreffer erst in der 13. Minute durch Frei im Powerplay fiel. Nur eineinhalb Minuten später scheiterte zuerst Daniel Soraruf nach traumhafter Vorarbeit von Slater Doggett an der Querlatte, bevor der Kanadier Sekunden später auf 1:1 stellte.

Erneut gingen die Buam in der 27. Minute mit einem Powerplaytreffer in Führung, als Kostner aus kürzester Distanz einem Schuss die entscheidende Richtungsänderung gab. Die Wildpferde steckten aber nicht auf und zeigten nur eine Minute später, dass auch sie das Überzahlspiel beherrschen. Milam täuschte einen Schuss an, passte auf Doggett, der direkt zu Lemay abspielte und der Frankokanadier versenkte einen verdeckten Schuss perfekt im Kreuzeck zum 2:2. Ende des Mitteldrittels waren erneut die Weißblauen in Überzahl, als ein Schuss von Milam zuerst von Bustreo und dann noch von Paul Eisendle abgelenkt wurde und die Jungs von Dustin Whitecotton zum ersten Mal in Führung gingen. Kurz darauf stellte aber Lane per Konter den Gleichstand wieder her.

Im Schlussdrittel waren zunächst wieder die Hausherren tonangebend und gingen nach einem etwas verschlafenen Bully durch Kevin Fink nach weniger als drei Minuten erneut in Führung. In der 49. Minute eroberte Paolo Bustreo mit einem beherzten Forecheck die Scheibe zurück und Mathieu Lemay versenkte den Puck mit einem technischen Kabinettstückchen zum 4:4. Slater Doggett tankte sich in der 58. Minute mit einer Energieleistung durch und erzielte den vermeintlichen Siegtreffer zum 4:5, doch Lane stellte das Resultat mit einem etwas glücklichen Penalty durch das Five Hole von Bacashihua 1:23 Minuten vor Schluss wieder auf Gleichstand.

In der Verlängerung waren die Hausherren die abgebrühtere Mannschaft, und trotz einer Großchance der Broncos war es der alte Fuchs Dan Tudin, der mit perfektem Timing durch die Hintertür aufrückte und den Siegtreffer zum 6:5 einnetzte.

Am Sonntag erwartet die Broncos beim Oberliga-Spitzenteam der Starbulls Rosenheim eine mindestens genauso schwere Aufgabe. Wenn aber die Jungs von Dustin Whitecotton eine ähnliche Leistung abliefern können wie heute, dann werden die Bayern mit Sicherheit einiges zu knabbern haben. Insgesamt darf man für das erste Saisonspiel sehr zufrieden sein, und trotz aller gebotener Vorsicht kommt man nicht umhin, auf das italienische Sprichwort zu verweisen, das besagt: „Wenn man den guten Tag am Morgen erkennt....“
loader