Die Chance zur Wiedergutmachung

Freitag, 15. September 2017

2017-01-28-wsv-neu-kampf-web

Nach dem Fehltritt gestern Abend gegen Bregenzerwald bekommen die Wildpferde bereits morgen Abend um 19:30 Uhr die Chance, diesen auszubügeln, denn dann ist der HC Neumarkt in der Weihenstephan Arena zu Gast. Der Erzrivale der Broncos musste zum Auftakt ebenfalls eine Niederlage einstecken und wird alles versuchen, in der Tabelle anzuschreiben.

Coach Ivo Jan stellte in der Pressekonferenz nach dem Spiel fest, dass Bregenzerwald den Sieg mehr wollte und dass die Mannschaft sich besser auf das Spiel vorbereiten muss. Er gab auch klar die Marschrichtung vor: „[...] damit wir am Samstag dann die drei Punkte machen.“

Eines ist jedenfalls klar: Bregenzerwald ist keine schlechte Mannschaft, aber wenn die Wildpferde am Ende der Regular Season unter den besten acht stehen wollen, dann müssen gegen diese Mannschaften, die direkte Konkurrenten im Kampf um einen der begehrten Playoff-Plätze sind, Punkte her. In der heurigen Alps Hockey League ist jedes Spiel ein Sechs-Punkte-Spiel, und jeder einzelne verschenkte Punkt kann am Ende noch äußerst teuer zu stehen kommen.

Nun kann man natürlich nicht alle Spiele gewinnen, und eine Niederlage ist noch lange kein Beinbruch. Da es heuer die zweite Chance der Qualification Round aber nicht mehr gibt, darf man keinen einzigen Zentimeter an Boden leichtfertig verschenken. Und wenn es einmal doch sein muss, dann muss man absolut sicher stellen, dass es auf keinen Fall mehr als ein Zentimeter ist.

Zum bereits vollzähligen Kader gesellt sich nun auch Felix Brunner dazu, der gestern noch nicht spielberechtigt war. Ob Brunner in die Aufstellung aufgenommen wird und wer morgen auf der Tribüne zusehen muss, wird Jan wohl erst heute Abend nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Bei den Wildgänsen ist die Situation wie eingangs erwähnt genau die selbe, denn Neumarkt hat am Mittwoch gegen den direkten Konkurrenten HC Gherdëina ebenfalls mit 2:3 verloren und brennt auf Wiedergutmachung, um im beinharten Kampf um die Playoffs möglichst wenig Boden zu verlieren.

Es wird in jedem Fall ein heißer Kampf zwischen den beiden Erzrivalen und dann haben die Broncos und ihre Fans das letzte Spiel in Neumarkt noch nicht vergessen, bei dem die Wildgänse mit einem Treffer 14 Sekunden vor Schluss die Playoff-Hoffnungen der Broncos pulverisierten und an deren Stelle ins Viertelfinale einzogen.

Morgen wird als Sponsor die Spezialbierbrauerei Forst zu Gast sein und –wie es bei den Sponsorgames unserer beiden Brauereien fast schon üblich ist- wird auch wieder unter allen, die bis zum Ende der ersten Drittelpause an den Gastronomieständen im Stadion oder in der IceBar ein Bier konsumieren, eine Glückliche oder ein Glücklicher ausgelost, die oder der dann in der zweiten Drittelpause mit Forst-Bier aufgewogen wird.

loader