It’s Playoff Time!

Dienstag, 6. März 2018

broncos-asiago-bully
Heute Abend beginnt in Asiago das Viertelfinale der AHL-Playoffs
Nach dem vorzeitigen Saisonende vor einem Jahr stehen die Broncos wieder in den Playoffs. Heute Abend beginnt im Pala Odegar die Viertelfinalserie gegen den Titelfavoriten aus Asiago, und in der Best-of-Seven-Serie sind die Rollen des Favoriten und des Außenseiters klar verteilt. Doch die Broncos wollen den Gelbroten die Suppe versalzen.

Das Team von Headcoach Ivo Jan hat nach dem Formtief vor Weihnachten unglaublichen Charakter gezeigt und die hart umkämpfte Playoff-Qualifikation gegen Cortina, Bregenzerwald, Lustenau und Zell am See trotz des schwierigen Kalenders für sich entschieden. Nun kann die Mannschaft befreit aufspielen, denn der Druck liegt voll und ganz auf Seiten von Asiago, die nach dem Ausscheiden im Halbfinale der Italienmeisterschaft jetzt Farbe bekennen müssen.

Die Broncos hingegen können nur gewinnen und werden auch alles daran setzen, dies zu tun. Der direkte Vergleich spricht natürlich relativ deutlich für die „Stellati“, denn in den sechs direkten Duellen dieser Saison konnten sich die Wildpferde nur einmal durchsetzen und standen ein weiteres Mal kurz davor. Andererseits hat in vier oder fünf dieser sechs Spiele nicht die Broncos-Mannschaft in der jetzigen Form gespielt, sondern ein Team mit schwachem Selbstvertrauen, das sich erst einen Weg aus einer tiefen Formkrise bahnen musste. Jetzt stehen die Wildpferde wieder auf beiden Beinen und wollen den Kampf David gegen Goliath aufnehmen.

Ivo Jan kann heute wohl sein bestes Team aufbieten, nur Daniel Maffia galt beim gestrigen Abschlusstraining noch als fraglich. Besonderes Augenmerk muss sein Team auf die Disziplin legen, denn wie perfekt Asiagos erste Powerplaylinie funktioniert, mussten die Wildpferde in dieser Saison bereits oft genug feststellen. Die erste Überzahlformation mit Gellert, Scandella, Rosa, Nigro und Bardaro zählt wohl zum Besten, was in der Liga zu finden ist, und nicht umsonst stehen diese fünf Spieler auch in der Scorerwertung der Gelbroten auf den ersten fünf Plätzen.

Ein Offensivspektakel ist in jedem Fall vorprogrammiert, treffen doch das beste und das zweitbeste Powerplay (28,3 % für Asiago und 24,9 % für die Broncos) sowie der zweitbeste und der viertbeste Sturm der Liga (162 bzw. 150 Tore für Asiago und die Broncos) aufeinander. Andererseits stehen sich mit Vallini und Cloutier die beiden Goalies mit der zweitbesten Fangquote (92,9 %) gegenüber, und außerdem hat Asiago den drittniedrigsten Gegentorschnitt (88 Gegentore), während die Broncos (106 Gegentore) die viertbeste Verteidigung der Liga aufweisen.

Wie immer zählt die Regular Season in den Playoffs jedoch relativ wenig. Wie bereits erwähnt liegt der Druck ganz alleine auf Seiten von Asiago, und das könnte ein entscheidender Vorteil für die Broncos sein, die jetzt nur mehr gewinnen und befreit aufspielen können. In einer ganz ähnlichen Situation hätte Asiago bereits vor drei Jahren gegen Eppan beinahe den Kürzeren gezogen, als Jonny Vallini die Piraten bis ins siebte Spiel hexte und Asiago erst im Schlussdrittel von Spiel sieben das alles entscheidende Tor erzielen konnte.

Die Broncos werden alles geben, dies zu schaffen und es besser zu machen, um das Viertelfinale der Serie A von vor zwanzig Jahren zu wiederholen. Damals warfen die Broncos die Gelbroten aus dem Rennen und schafften es bis ins Finale...
loader
schneemann-1920

Family Day

Am 13. Jänner ist Familientag in der Arena - Spielanpfiff gegen den HC Fassa um 18:00 Uhr