Philipp Pircher bleibt in Sterzing

Montag, 4. Juli 2011

Der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan gibt die Vertragsverlängerung mit Philipp Pircher bekannt. Der 23-jährige Verteidiger geht somit in seine sechste Saison mit dem weiß-blauen Trikot der Broncos. Vor seiner Karriere mit den Broncos war er beim HC Brixen und beim HC Torino unter Vertrag.
Der Defensivverteidiger mit linker Schusshand ist der Inbegriff eines Teamspielers. Obwohl "Pipe" in den fünf Saisonen in Sterzing fast 200 Spiele bestritten hat, gab es immer wieder Phasen, in denen er wenig Eiszeit erhielt oder gar nicht zum Einsatz kam. Dessen ungeachtet war er immer ein Aktivposten in der Kabine, murrte nie und war zu hundert Prozent da, wenn seine Dienste gebraucht wurden.
Letzte Saison kam Pircher nur zu 18 Einsätzen in der Regular Season, da er sich Anfang Dezember einen Adduktorenmuskelriss zuzog und erst im letzten Saisonspiel, dem Wiederholungsspiel gegen Neumarkt, wieder in die Aufstellung zurückkehrte. Danach kam er allerdings in allen 17 Playoff-Spielen regelmäßig zum Einsatz und steuerte beim 5:1-Heimsieg gegen Gröden in Spiel vier der Finalserie ein Assist zum ersten Treffer der Broncos bei.
Pircher spielt ein ruhiges, auf Sicherheit bedachtes Spiel und fällt selten auf, was für einen Defensivverteidiger mit seiner Größe (82 kg auf 175 cm verteilt), der nicht sonderlich körperbetont spielt, die höchste Auszeichnung ist, da es bedeutet, dass er kaum Fehler macht.
Sein Einsatz, seine Zuverlässigkeit sowie seine positive Einstellung machen ihn zu einem Gewinn für das Team. Die Broncos sind froh, einen ihrer besten Teamspieler auch in der bevorstehenden Serie-A-Saison im Kader zu haben!
loader
schneemann-1920

Family Day

Am 13. Jänner ist Familientag in der Arena - Spielanpfiff gegen den HC Fassa um 18:00 Uhr