Auswärtsmarathon für Broncos

Dienstag, 12. Februar 2019

2018-19-mcnally
Topscorer Brandon McNally und seine Teamkollegen müssen heute in Mailand gewinnen
Nach der Nationalteampause nimmt die Alps Hockey League heute wieder den regulären Spielbetrieb auf, und die Wildpferde sind in Mailand zu Gast.
Das heutige Spiel bildet gleichzeitig den Auftakt zu einem wahren Auswärtsmarathon, denn am Donnerstag müssen die Jungs von Ivo Jan nach Kitzbühel und am Samstag nach Jesenice, womit sie in fünf Tagen drei Auswärtsmatches und insgesamt knapp 1.600 km absolvieren müssen.
Nachdem das Heimspiel gegen Milano Rossoblu wegen des Schneechaos abgesagt werden musste, wobei der Nachholtermin aufgrund des extrem engen Kalenders leider noch immer nicht fixiert werden konnte, sind die Broncos also heute in Mailand zu Gast.
Die Lombarden stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz und für sie ist der Zug in Richtung Pre-Playoffs bereits abgefahren. 20 Punkte Rückstand auf Platz 12 sind in den verbleibenden neun Matches de facto nicht mehr aufzuholen, vor allem wenn man bedenkt, dass das Team von Drew Omicioli seit Neujahr nur das Spiel gegen Fassa gewinnen konnte und zuletzt wieder vier Niederlagen in Folge einstecken musste.
Die Wildpferde werden alles daran setzen, mit drei Punkten in die heiße Schlussphase zu starten, denn eine Verbesserung auf Platz 7 ist durchaus noch möglich. Der Vorsprung der VEU beträgt zwar sechs Punkte, aber die Vorarlberger haben auch zwei Spiele mehr absolviert als die Broncos.
Deshalb ist das Ziel für das heutige Spiel klar: Ein Sieg nach 60 Minuten muss her, und das wäre auch die Revance für die verschenkten Punkte im letzten Spiel im Pala Agorà. Dennoch ist genau dieses Spiel eine Warnung für die Wipptaler, denn einen leichten Sieg darf man sich trotz der Favoritenrolle nicht erwarten.
loader
schneemann-1920

Family Day

Am 13. Jänner ist Familientag in der Arena - Spielanpfiff gegen den HC Fassa um 18:00 Uhr