Höchster Derbysieg aller Zeiten

Sonntag, 15. Januar 2023

remy
Remy Giftopoulos verbuchte gestern 8 Punkte
Der 15. Januar 2023 ist in die Geschichte des Wipptaler Eishockey-Sports eingegangen. Beim ersten Heimspiel gegen den Erzrivalen aus Gröden seit über 1.000 Tagen, wurden die Zuschauer auf den Rängen der Weihenstephan-Arena Zeugen einer Show, wie man sie noch nie gesehen hat.

Die ersten Minuten liefen noch recht ausgeglichen und beide Teams hätten den ersten Treffer der Partie erzielen können. Vor allem in der Offensive nahmen sich die beiden Teams nicht viel. Ganz anders schaute es in der Defensive aus. Während die Broncos auch hier sicher standen, war der Gegner aus Wolkenstein komplett überfordert und hatte den Angriffen der Blau-Weißen kaum etwas entgegenzusetzen. Los ging der Torreigen in der 5. Minute, als Giftopoulos und Mizzi allein auf das Tor der Gäste liefen und unsere Nummer 73 eiskalt zum 1:0 einnetzte. Weiter ging es in der 12. Minute, als Mizzi allein vor dem Tor bedient wurde und dieser die Scheibe nur noch an Pauli Hofer vorbeischieben musste. Krönender Abschluss des ersten Drittels war der Treffer zum 3:0 durch Remy Giftopoulos.

Wer nun denkt, dass die Broncos im zweiten Drittel einen Gang zurückschalten, der irrt sich gewaltig! Nach gerade einmal 36 Sekunden erhöhte Shawn McBride auf 4:0. Nachdem die Gäste den Anschlusstreffer durch Gibbon erzielten, stellte unser Kapitän nur 60 Sekunden später den alten Vorsprung wieder her. Davide Conci machte das halbe Dutzend mit einem Strich unter die Querlatte voll. Der HC Gröden brach nun komplett in sich zusammen und die Broncos nutzten dies eiskalt aus. Giftopoulos, Eisendle und erneut Giftopoulos schraubten das Ergebnis noch vor der letzten Drittelpause auf 9:1 hoch. Die Zuschauer in der Weihenstephan-Arena wussten war gar nicht wie ihnen geschieht und blickten in der zweiten Drittelpause völlig baff auf die Stadionuhr. Zu Beginn des Schlussabschnittes erzielte die Furie die Ehrentreffer Nummer 2 und 3, doch Rene Deluca fixierte das zehnte Tor der Broncos in der 45. Minute. Schlusspunkt in einer der legendärsten Partien aller Zeiten in der Weihenstephan-Arena war der Treffer Nummer 11 für die Broncos durch Joseph Mizzi, welcher mit einem Bauerntrick seinen zweiten Treffer an diesem Abend erzielte.

Nach dieser Partie sind nun auch die Gruppen für die Zwischenrunde bekannt. Die Wipptal Broncos beenden die Regular Season mit 38 Punkten auf dem 9. Platz der Tabelle und treffen in Qualifikationsgruppe A auf Zell am See, HC Gröden, Fassa und auf die Steel Wings Linz. Anhand der Tabelle der Regular Season werden auch die Bonuspunkte in der Zwischenrunde vergeben.

Gruppe A:
1. Zell am See 6 Pkt
2. WIPPTAL BRONCOS 3 Pkt
3. HC Gröden 2 Pkt
4. Fassa 0 Pkt
5. Steel Wings Linz 0 Pkt

Der Spielplan für die Zwischenrunde:

21. Januar: HC Gröden vs Wipptal Broncos
26. Januar: WIPPTAL BRONCOS vs Zell am See
28. Janaur: Fassa vs Wipptal Broncos
02. Februar: WIPPTAL BRONCOS vs HC Gröden
04. Februar: Linz vs Wipptal Broncos
18. Februar: WIPPTAL BRONCOS vs Fassa
23. Februar: Zell am See vs Wipptal Broncos
25. Februar: WIPPTAL Broncos vs Linz
loader